Unterstützer


Dr. Christian Kurtzke
G L O B A L  N E T W O R K I N G

Profil
Christian Kurtzke, der ehemalige CEO der PORSCHE DESIGN GROUP und der MEISSEN LUXURY GROUP, ist eine leidenschaftliche, strategische und unternehmerische Führungskraft mit mehr als 20 Jahren internationaler Erfahrung – in ganz Europa, Asien (China und Japan), den USA und dem Nahen Osten. Als CEO leitete er erfolgreich globale strategische Veränderungen und Geschäftstransformationen in einer Vielzahl von Branchen mit besonderen Fokus auf Premium- und Luxus-Lifestyle Consumer-Marken in den Bereichen Sport & Mode, Uhren & Schmuck, Technischer Luxus Zubehör und Inneneinrichtungen, Interiors & Art.

Seit den 90er Jahren ist er Redner auf vielen internationalen Konferenzen in Asien, Europa und den USA. Er war einer der Gründungsmitglieder und erster Präsident des deutschen Luxusverbandes „MEISTERKREIS“ – das deutsche Pendant zum Comitee Colbert in Frankreich, Walpole in Großbritannien und Altagamma in Italien.

Als anerkannter Experte ist er Autor und Co-Autor mehrerer Bücher zu strategischer Business Transformation, Change Management und Innovation. Er hält mehrere globale Technologiepatente, die aus seiner Forschung bei AT&T Bell Labs stammen, sowie zahlreiche internationale Auszeichnungen für führende Produktdesigns und Innovationen. 


Dr. Barbara Flügge
C O R P O R A T E  R E L A T I O N S  &  A L L I A N C E S

Profil
Barbara Flügge hat in den letzten zwei Jahrzehnten den Transformationsprozess zahlreicher Organisationen in der Privatwirtschaft und dem öffentlichen Sektor gestaltet, bewertet, umgesetzt und beschleunigt. Dabei sind für Geschäftspartner und Kunden ihre langjährigen Erfahrungen in lokalen und internationalen Geographien von Vorteil. Ihre Expertise, Marktorientierung und ihre Dynamik wird von Kunden, Executives, Vertretern der Wirtschaft und Wissenschaft, MitstreiterInnen und KollegInnen vielfach geschätzt. Als Thoughtleader teilt sie ihre Beiträge in Form von Präsentationen, Buch- und Artikelbeiträgen, Vorlesungen und Vorträgen, wie etwa der Smart Cities Expo Barcelona, dem Mobile World Congress, der Next10! und der AIVP!

Nach dem Studium der Wirtschaftsinformatik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg absolvierte sie zahlreiche Weiterbildungen u.a. am The Fielding Institute Santa Barbara, IMD Lausanne und INSEAD Fontainebleau. Als dezentrale Ausbilderin der SAP Landesgesellschaft engagierte sich Barbara Flügge aktiv in der dualen Ausbildung von Nachwuchskräften. Barbara Flügge hält einen PhD der School of Management and Economics der Tilburg Universität, Niederlande.

Nach den Stationen bei Grundig, CON MOTO, PriceWaterhouse und Arthur Andersen Management Beratung wechselte sie in die Software Branche zu Ariba. Dort zeichnete sie mitverantwortlich für die Markt- und Geschäftsentwicklung in Europa. Von 2002 bis 2018 war sie bei SAP in diversen Rollen tätig: Beratungsleiterin diverser Einheiten, Strategiechampion, Projekt- und Programmleitung, Solutions Manager und Taskforce Leiterin Smart Cities and Regions.

Die von ihr gegründete Initiative Digitizing Ecosystems beschäftigt sich mit der Analyse, dem Design und der Digitalisierung von urbanen und regionalen Netzwerken. Ihre Herangehensweise ermöglicht Marktteilnehmern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Ehrenamt und öffentlicher Hand unterschiedlichster Ausrichtungen den Zugang zu komplexen Sachverhalten, eine Entflechtung mehrdimensionaler Geschäftsprozesse und die Umsetzung neuer Geschäftsmodelle in komplexen Netzwerken.



Dr. Thomas Farkas
L E G A L  A F F A I R S

Profil
Thomas Farkas ist Rechtsanwalt in einer internationalen Großkanzlei in München, mit besonderer Expertise bei der Beratung zu gewerblichen Schutzrechten („Intellectual Property“ bzw. „IP“). Seine anwaltliche Beratungstätigkeit umfasst insbesondere alle gerichtlichen und außergerichtlichen Fragestellungen des Marken-, Design-, Urheber- und Wettbewerbsrechts. In diesen und angrenzenden Bereichen berät er von Start-Ups bis DAX-Unternehmen.

Ferner lehrt Thomas Farkas angehende Juristen an Hochschulen im In- und Ausland zu aktuellen Fragen im Bereich des gewerblichen Rechtsschutzes, u.a. an der Queen Mary University of London (England) und der Universidad Nacional de Colombia (Bogota, Kolumbien). Regelmäßig hält er Vorträge und veröffentlicht Fachbeiträge zu IP-relevanten Themen.

Darüber hinaus war Thomas Farkas in einem weltweit führenden Modeunternehmen für den Bereich IP verantwortlich, wodurch er bei der Beratung die unternehmerischen Interessen seiner Mandanten, wie Modeunternehmen, Konsum- und Luxusgüterhersteller, Technologienunternehmen und Werbeagenturen, in den Vordergrund zu stellen versteht.

In Tokyo (Japan) absolvierte er einen Forschungsaufenthalt am Institute of Intellectual Property. Als Stipendiat am Max-Planck-Institut für Innovation und Wettbewerb in München promovierte er zum Thema Nachahmungsschutz und zur Kumulation von Schutzrechten. Durch seine Lehrtätigkeit an Universitäten hat er besondere Expertise bei der Beratung von Studenten beim Schutz ihrer Geschäftsideen und Konzepte.  



Dipl.-Ind.-Des. Lenz Lampertsdörfer
T E A C H I N G  S T R A T E G I E S

Profil
Lenz Lampertsdörfer ist Vorausdenker, Spiritus Rector Forscher und Entwickler für zukunftsorientierte Marken, Marketing- und Business-Systeme. Seit bald 30 Jahren inspiriert er Menschen, Unternehmen, Projekte und StartUps zu ihrer höchsten Vision und zur authentischen Umsetzung ihrer Marke, Produkte und Services im Markt.

Als Spiritus Rector begleitet er in seiner Rolle des Trusted Advisor Unternehmen aus einem weiten Umfeld der B2B und B2C Branchen lösungsorientiert in den Prozessen ihrer Marken-, Produkt-, Business- und Marketingentwicklung für deren nachhaltigen Unternehmenserfolg.

In den frühen 2000er Jahren war Lenz Lampertsdörfer Vorstandsvorsitzender der Allianz Deutscher Designer AGD, des größten interdisziplinären Designverbandes selbständiger Designer in Europa. Für die Fraunhofer Gesellschaft IGD Darmstadt engagierte er sich in Projekten und Vorträgen zu Computergestützten 3D-Systemen für gestalterische Aufgaben im Industrial Design und im IIID International Institute for Information Design zu Trends und Zukunftskonzepten im Informationsdesign.

Die Entwicklung neuer Lern- und Lehrformate, die Reformation und zukunftsorientierte Konzeption des Bildungssystems und neue Wege holistischer und nachhaltiger Marken-, Produkt-, Service- und Unternehmenskonzepte, die zu einer neuen Form des Wirtschaftens führen, sind heute im Zentrum seines Interesses.